Aktuelles

Der Kinderkrimipreis 2018 geht an....

Mittwoch, 28.03.18

acht eifrige Autorinnen und Autoren

Die Gewinner des Kinder-Krimipreis 2018 stehen fest!

Autorennachwuchsförderung bei den Jüngsten. Tanja Graf, die Leiterin des Münchner Literaturhaus und Geli Schmaus vom Bayerischen Rundfunk begrüßten zur Preisverleihung über 150 Krimiautore*innen zwischen 9 und 14 Jahren und viele Eltern im großen Saal des Literaturhaus München. Diese hatten sich an der Ausschreibung des 16. Kinder-Krimipreises beteiligt.

Die Jury, bestehend aus fünf Jugendlichen sowie Beatrix Mannel, Autorin, Matthias Morgenroth, Autor, Tanja Leuthe, Internationale Jugendbibliothek, Helmut Obst, Bibliothek der Stiftung Pfennigparade und Judith Richter, Münchner Stadtbibliothek unter der Leitung von Geli Schmaus vom Bayerischen Rundfunk, hat es sich mit der Auswahl nicht leicht gemacht:

3./4. Jahrgangsstufe
1. Preis: Maresa Islinger (10 Jahre) und Anna Widmann (10 Jahre): Der geheimnisvolle Schatten
2. Preis: Emma von Staden (10 Jahre) und Anna Carlotta Fröhlich (11 Jahre): Ella, Hanna und die verschwundenen Katzen

5./6. Jahrgangsstufe
1. Preis: Romy Kink, (12 Jahre): Luzi
2. Preis: Claudia Weidner (11 Jahre): Den Tigern auf der Spur

7./8. Jahrgangsstufe
1. Preis: Jana-Urmela Nesper (13 Jahre): Anonym 4237
2. Preis: Jakob Haas (12 Jahre): Flug ins Ungewisse

Die Gewinnerinnen und Gewinner lesen bei der Kinder-Kriminacht in der Seidlvilla in Schwabing und bei der Eröffnung des Kinder-Kultur-Sommers in der Alten Kongresshalle.

Die Krimis werden veröffentlicht. Sie sind zu lesen und zu hören auf www.pomki.de, dem Münchner Kinderportal und ab Mai gibt es Band 16 des Hefts: „Ausgezeichnete Krimis 2018.“
Der Text „Flug ins Ungewisse“ von Jakob Haas wird von der Redaktion Bayern 2/ radioMikro als Krimi-Hörspiel bearbeitet und gesendet und der Krimi „Luzi“ von Romy Kink, wird in der Herbstausgabe der Münchner Kinderzeitung nachzulesen sein.

Gewinner 2018
Gewinnerinnen und Gewinner 2018
Die Piratendruckerei
Magazines-Fanzines-Egozines
In unserem neuen Raum im Haupthaus der Seidlvilla befindet sich nun auch ein Archiv für eure eigenen kleinen Druckerzeugnisse. Dort stehen euch auch für eure eigenen Produktionen ein Schwarz-Weiß-Kopierer, Schnippelbücher, Schriftsätze, Stempel und allerlei Zeichenmaterialien zur Verfügung.